Praxis-Check: Status Quo und Zukunft von ERP im industriellen Mittelstand1 min read

Share on xing
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Ein vielschichtiger Markt, die Wirtschaft im Umbruch, rasante technologische Entwicklungen, deren Zielpunkte nur zu erahnen sind: Industrielle Mittelstandsunternehmen, die in diesen Zeiten ein ERP-Projekt in Angriff nehmen, müssen große Herausforderungen bewältigen.

Zumeist stehen ERP-Lösungen im Zentrum der betrieblichen Software-Landschaft und damit im Fokus der digitalen Transformation. Überwiegend werden sie nahezu flächendeckend eingesetzt und integrieren dabei ein breites Spektrum betrieblicher Aufgabenfelder:

ERP-Software fungiert als Taktgeber für die Vernetzung entlang der Wertschöpfungskette, fördert die Automatisierung von Geschäftsprozessen und unterstützt wichtige Entscheidungsprozesse. Vor dem Hintergrund der zunehmenden vertikalen und horizontalen Vernetzung steuert das ERP-System sämtliche Prozesse und Anwendungen und integriert sie in den betriebswirtschaftlichen Kontext des Unternehmens.

Dieser Fachbeitrag pointiert die wichtigsten Einsatzkriterien, Lösungsansätze und Entwicklungen von ERP im industriellen Mittelstand. Sie lesen, was die wesentlichen Ziele von ERP-Projekten sind und zu welchen Ergebnissen eine aktuelle Zufriedenheitsanalyse kommt. Sie erfahren das Entscheidende über die Plattformökonomie in der Industrie 4.0-Ära und über die Cloud-Nutzung in mittelständischen Industrieunternehmen – und wie die ERP-Konsolidierung derzeit von statten geht.

Kostenloses Whitepaper:

https://evmtest.business-informant.de/event.php?eh=186baf245828e3a4ad70&status=teilnehmer&src=WP

Die Themen und Aspekte dieses Fachbeitrags:

Einfach registrieren – und Sie erhalten diesen aufschlussreichen Fachbeitrag über den Status Quo und die Zukunft von ERP im industriellen Mittelstand direkt und natürlich kostenlos als PDF zum Download!

Vorschau durchblättern

Diesen Artikel weiterempfehlen
Share on xing
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email