Wie das Internet of Production die Innovation und Produktivität fördert1 min read

In der produzierenden Industrie avanciert das Internet der Dinge zum Internet of Production (IoP) – und zwar durch die Digitalisierung der an der Wertschöpfung beteiligten Prozesse und Assets, etwa Maschinen und Anlagen. Die RWTH Aachen hat dazu einen speziellen Ansatz entwickelt.

In diesem Expertenbeitrag lesen Sie, wie sich aus IoT-Daten Aufschlüsse für die Optimierung von Produkten und Prozessen gewinnen lassen und wie durch die gezielte Umsetzung dieser Erkenntnisse neue Innovationen realisiert werden können. Sie erfahren, wie das IoP durch umfassende Datenintegration einen neuen Level domänenübergreifender Kollaboration ermöglicht. Die Themen:

Einfach registrieren – und Sie erhalten diesen Expertenbeitrag über das Potenzial der ganzheitlichen digitalen Abbildung des Produktlebenszyklus direkt und natürlich kostenlos als PDF zum Download!

Kostenloses Whitepaper:

https://evmtest.business-informant.de/event.php?eh=c049b9fd27895e88429a&status=teilnehmer&src=WP

Vorschau durchblättern

Diesen Artikel weiterempfehlen

Unsere Empfehlung für Sie