Wie Anlagenhersteller mit digitalen Produktionsleitsystemen punkten

In industriellen Produktionsumgebungen war es bis vor kurzem üblich, dass jede Maschine oder Anlage ein für sich abgeschlossenes System war. Die Steuerung der Maschine erfolgte lokal auf einem Terminal. Die Auftragsdaten wurden mit einem Datenträger an der Maschine eingespielt oder über einen dazugehörenden Rechner auf die Maschine geladen.

Im einfachsten Fall erfolgte die gesamte Verarbeitung der Daten nur an der Maschine. Produzierte Werkstücke mitsamt Fehler- und Ausschussdaten wurden in ein lokales File gespeichert. Vielleicht gab es eine simple Anbindung des Rechners an ein Firmennetzwerk, wohin Daten übertragen und später aufbereitet und weiterverarbeitet werden konnten.

Mittlerweile sind die Ansprüche in der industriellen Produktionslandschaft deutlich gestiegen: Ausschreibungen fordern neben den Maschinenfunktionen zumeist auch Features für die Leitsysteme, wie etwa die Erfassung von Prozess-, Maschinen- und Umgebungsdaten. Die Anlagenanbieter müssen mit vollintegrierten Lösungen überzeugen – das beschert ihnen häufig einige Herausforderungen.

In diesem Whitepaper lesen Sie, wie Hersteller von Maschinen und Anlagen mithilfe von innovativen digitalen Produktionsleitsystemen die Kundenbindung an ihr Unternehmen und ihre Produkte erhöhen. Sie erfahren, worauf es bei einem digitalen Leitsystem bzw. einer Line Controller-Plattform vor allem ankommt und was die entscheidenden Funktionen und Vorteile sind. Und Sie erhalten einen Überblick über den entscheidenden Mehrwert dieser Systeme aus Nutzersicht.

Die Themen und Aspekte in diesem Whitepaper:

Kostenfreies Whitepaper

https://evmtest.business-informant.de/event.php?eh=039faa0e6956d687ddd3&status=teilnehmer&src=WP

Vorschau durchblättern

Diesen Artikel weiterempfehlen
Share on xing
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Unsere Empfehlung für Sie